PISA 2025: Digitale Kompetenzen im Fokus

von | Mai 13, 2024

Die PISA-Studie steht seit ihrem Start im Jahr 2000 für eine internationale Bewertung der Kompetenzen von 15-jährigen Schülern in Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften. Mit PISA 2025 erleben wir eine bahnbrechende Erweiterung: Erstmals werden auch digitale Kompetenzen und Fremdsprachenfähigkeiten der Schüler erfasst. Dieser Schritt spiegelt die sich wandelnde Bildungslandschaft und die Notwendigkeit wider, Schüler auf eine zunehmend digitale Welt vorzubereiten.

Digitale Kompetenzen: Ein Muss im 21. Jahrhundert

In einer Welt, in der digitale Technologien das berufliche und private Leben durchdringen, ist es unabdingbar, dass dein Kind nicht nur ein Nutzer digitaler Medien ist, sondern auch deren Funktionsweise versteht und sie kritisch sowie kreativ nutzen kann. Digitale Kompetenzen sind daher fundamentale Fähigkeiten, vergleichbar mit Lesen, Schreiben und Rechnen. Sie umfassen ein breites Spektrum von der sicheren Bedienung verschiedener Geräte bis hin zum verantwortungsbewussten Umgang mit Informationen und Kommunikation im Internet. Dein Kind muss in der Lage sein, Informationen zu suchen, zu bewerten und zu nutzen, digitale Inhalte zu erstellen, sich in virtuellen Umgebungen zu bewegen, und gleichzeitig die ethischen und rechtlichen Aspekte der digitalen Welt zu verstehen. Die Vermittlung dieser Kompetenzen ist entscheidend, um Kinder und Jugendliche auf eine aktive und mündige Teilnahme in einer digitalisierten Gesellschaft vorzubereiten.

Computational Thinking vs Programmierung

Computational Thinking ist eine Denkweise, die es uns ermöglicht, Probleme so zu strukturieren und zu lösen, dass sie mithilfe von Computern bearbeitet werden können. Programmierung ist die praktische Umsetzung von Computational Thinking in Code. Beide Fähigkeiten sind eng miteinander verbunden und für die digitale Zukunft von entscheidender Bedeutung, auch hinsichtlich der PISA 2025.

Computational Thinking bildet die Grundlage für das Programmieren und ermöglicht es deinem Kind, Probleme in einer für Computer verständlichen Weise zu denken. Programmierung hingegen gibt deinem Kind die Werkzeuge an die Hand, seine Ideen und Lösungen in die Tat umzusetzen und Probleme effizient zu lösen. Das hat folgende Vorteile:

  • Fördert Problemlösungskompetenz: In allen Lebensbereichen können Probleme durch die Kombination von Computational Thinking und Programmierung effektiv gelöst werden.
  • Bereitet auf die digitale Zukunft vor: Sowohl im Studium als auch im Beruf sind diese Schlüsselkompetenzen essenziell, um den Anforderungen der digitalisierten Welt gerecht zu werden.
  • Stärkt logisches Denken und Kreativität: Durch die Verknüpfung von abstraktem Denken und praktischem Anwenden werden sowohl logische als auch kreative Fähigkeiten ausgebaut.
computational thinking
Das Grundverständnis für Programmierung ist ein wichtiger Pfeiler in der modernen Welt.

Informatikbildung in Deutschland: Status Quo und Herausforderungen

Deutschland steht vor großen Herausforderungen in der informatischen Bildung. Trotz der wachsenden Bedeutung digitaler Bildung, fehlt es an einer flächendeckenden Einführung von Informatik als Pflichtfach. Die Schulen sind oft nicht ausreichend mit moderner Technik ausgestattet, und es mangelt an qualifizierten Lehrkräften, die in der Lage sind, zeitgemäßen und ansprechenden Informatikunterricht zu gestalten. PISA 2025 wird zeigen, wie gut die Bemühungen bisher laufen. Klar ist, dass einige Defizite angegangen werden müssen, um dein Kind mit den notwendigen Kompetenzen für das 21. Jahrhundert auszustatten. Es bedarf einer konzertierten Anstrengung von Politik, Bildungsträgern und der Gesellschaft, um die informatische Bildung in Deutschland zu verbessern.

Vorbereitungen für PISA 2025

Das PISA National Center arbeitet intensiv an den Vorbereitungen für PISA 2025. Neben den herkömmlichen Bereichen wird besonders die naturwissenschaftliche Kompetenz als Hauptdomäne fokussiert. Zusätzlich wird das Lernen in der digitalen Welt als innovative Domäne eingeführt. Die Erhebung wird eine repräsentative Stichprobe fünfzehnjähriger Schüler*innen umfassen und neben den Kompetenztests auch umfassende Fragebögen beinhalten, die das Lernumfeld, motivationale Orientierungen, Einstellungen sowie soziale Herkunft erfassen.

Die Rolle der digitalen Welt in der PISA 2025

Lernen in einer digitalen Welt

PISA 2025 wird eine neue Dimension der Schülerbewertung eröffnen, indem es die Kompetenzen im Bereich „Lernen in einer digitalen Welt“ bewertet. Diese Testmodule zielen darauf ab, nicht nur das Wissen der Schülerinnen und Schüler zu erfassen, sondern auch ihre Fähigkeit, Probleme mithilfe digitaler Werkzeuge zu lösen und kreative Lösungen zu entwickeln. Die Tests geben dann Aufschluss darüber, wie gut dein Kind darauf vorbereitet ist, die Herausforderungen einer zunehmend digitalisierten Welt zu meistern. Diese Bewertung wird ein wichtiger Schritt sein, um die Effektivität und Gleichheit der digitalen Bildung weltweit zu verstehen und zu verbessern.

Bereit für die digitale Zukunft?

Die Erweiterung der PISA-Studie um digitale Kompetenzen ist ein entscheidender Schritt, um die Bildung an die Anforderungen des 21. Jahrhunderts anzupassen. Es bietet die Möglichkeit, den Status Quo der digitalen Bildung zu erfassen und Ländern wertvolle Daten für die Weiterentwicklung ihrer Bildungssysteme zu liefern. Für Deutschland bedeutet dies eine Chance, die eigenen Defizite zu erkennen und gezielte Maßnahmen zur Förderung digitaler Bildung einzuleiten. Die Ergebnisse der PISA 2025 werden somit einen wichtigen Beitrag zum Verständnis und zur Weiterentwicklung der digitalen Bildung weltweit leisten.

Mit Complori wichtige Kompetenzen fördern

Complori fördert einige der relevanten Zukunftsfähigkeiten auf spielerische Art und Weise. Die Online-Programmierkurse sind für Kinder zwischen 7 und 16 Jahren geeignet und fördern wichtige Fähigkeiten wie logisches Denken, Rechenkompetenz, Zusammenarbeit, Kreativität und Resilienz. Sie bieten eine großartige Möglichkeit, nicht nur zu konsumieren, sondern auch aktiv zu kreieren und dabei wertvolle Fähigkeiten für die Zukunft zu entwickeln. Mach dein Kind fit für PISA 2025!